Zweite Regatta, erster Sieg

zu 328

Darüber, dass wir uns in der SEGELWERKSTATT STADE bei der Entwicklung neuer Segel nicht nur mit am Rechner ermittelten Ergebnissen zufrieden geben, haben wir schon öfter berichtet. Wir brauchen die ständigen Informationen von der Regattabahn, um die Leistungsfähigkeit unserer Segel ständig zu optimieren.
Großen Einfluss haben dabei die Einheitsklassen, wie z. B. die Rückmeldungen unseres „Testteams", das bislang auf der „Kamlade", einer Platu 25, segelte. Nachdem im letzten Jahr alle Regatten mit diesem Boot und unseren Segeln gewonnen wurden, incl. Deutscher Meisterschaft, stand ein Bootswechsel an.

Weiterlesen

KonvexMain Furling trimmen?

zu 327
Das Rollreffgroßsegel „KonvexMain Furling" ist seit über 15 Jahren unser Trendsetter für den Fahrtensegler. Schon als wir das damals revolutionäre Großsegel vorstellten, sorgte es für viele positive Kommentare. Ausnahmslos erhielten wir anerkennende und zustimmende Rückmeldungen. Selbstverständlich wurde das „KMF" immer weiterentwickelt, neuen Segeltüchern und veränderten Mastprofilen angepasst.

Weiterlesen

Dritte Spende, Brunsbüttel

zu 325

13.03.2015
Auf der Feier zum 30 jährigen Bestehen der SEGELWERKSTATT STADE im Januar hatten wir um Spenden für die Jugendarbeit gebeten. Die Gäste waren spendierfreudig und so haben wir jetzt die dritte Spende überreicht.

Weiterlesen

Achterlieksleine

zu 326

07.04.2015
Die Leechleine, oder besser in deutscher Sprache ausgedrückt, die Achterliekleine, läuft bei den Vor- und Großsegeln im Achterlieksaum vom Schothorn zum Segelkopf. Auf größeren Yachten ist diese zwischen 3 und 6 mm dicke Leine über einen Block am Segelkopf und dann entlang des Vorlieks bis zum Segelhals umgelenkt.

Weiterlesen

Prothesen-Werkstatt an Bord

zu 324

05.03.2015
Unter dem Namen „Sailing4handicaps" planen Elena Brambilla und Wojtek Czyz etwas ganz Besonderes. Dieses Projekt ist nicht nur seglerisch, sondern ganz besonders in menschlicher Hinsicht sehr bemerkenswert.
Die beiden sind ausgewiesene Spitzensportler und gerade dabei, ein Projekt mit unglaublicher Strahlkraft umzusetzen. Doch um die Tragweite und die ganze Geschichte von „Sailing4handicaps" zu verstehen, muss man zeitlich etwas weiter zurückgehen.

Weiterlesen