CoverBrush, aus Segler-Zeitung 9-15

zu 334

Da heute fast alle Fahrtenyachten mit einer Rollreffanlagen und dem entsprechend mit einem universell eingesetzten Rollsegel ausgerüstet sind, muss man sich Gedanken machen, wie man das ständig angeschlagene Segel vor der schädlichen UV-Strahlung schützt.

Weiterlesen

Betriebsferien 2015

zu 333

Der Sommer ist in Norddeutschland angekommen und für viele Segler hat die Urlaubszeit bereits begonnen. Bei weiteren Yachteignern steht der Sommertörn kurz bevor. Kurz: Es ist die Jahreszeit, auf die alle Segler das ganze Jahr über gewartet haben.

Auch in der SEGELWERKSTATT ist der ganz große „Arbeitsberg" für diese Segelsaison abgearbeitet. Die sehnsuchtsvollen Blicke auf den Urlaubskalender nehmen zu und der Termin für den Segelurlaub rückt auch für uns in greifbare Nähe.

Weiterlesen

Abwechslungsreiche Woche

zu 331

Wahrscheinlich ist für jeden Segler der Beruf des Segelmachers sehr interessant. Dennoch gibt es, wie in jedem anderen Beruf auch, mal eher eintönige Aufgaben und dann wieder Arbeit, die die ganze Bahnbreite der Segelherstellung zeigt.
In der letzten Woche wurde bei uns in der Segelwerkstatt wieder das umfangreiche Spektrum der Segelfertigung sichtbar.

Weiterlesen

Segeltrimmen mit Trimmstreifen

zu 332

Es gibt heute kaum noch Amwindsegel, die ohne Trimmstreifen ausgeliefert werden. Aber wie setzt man diese Trimmhilfe richtig ein?
Da die Streifen farblich abgesetzt zum eigentlichen Segeltuch in das neue Segel geklebt werden, kann man sie sehr gut erkennen. Genau hier liegt ihr Vorteil, denn für einen optimalen Vortrieb ist es sehr wichtig, dass das Segelprofil exakt eingestellt wird. Dafür muss der Segeltrimmer eine gute „Rückmeldung" vom Segeltuch bekommen.

Weiterlesen

Verabschiedung für 6 Jahre

zu 330

„Sailing4handicaps" ist der Projektname für eine der stärksten Aktionen, die Segler bisher ins Leben gerufen haben. Elena Brambilla und Wojtek Czyz planen mit Ihrem Cat „Imagine", einer Lagoon 410, in entlegene Region zu segeln. Dort wollen sie den Menschen helfen, die sich selber keine Prothesen, z. B. Beinprothesen, leisten können oder in Gebiete, in denen es einfache keine Infrastruktur für solche Hilfen gibt.
Die geräumige Lagoon wurde dafür in den letzten 2 Jahren mit einer professionellen Prothesenwerkstatt ausgerüstet.

Weiterlesen